Naturheilkunde Kramer

Ihr Slogan

Therapien

Folgende alternative Heilmethoden und Tätigkeitsschwerpunkte biete ich Ihnen an:

Akupunktur

Die Akupunktur hat ihren Ursprung in der chinesischen Heilkunde. Hier wird davon ausgegangen, dass ein Energiefluss durch den menschlichen Körper durch bestimmte Bahnen läuft. Diese Energie tritt an verschiedenen Punkten an die Hautoberfläche. Durch die Akupunktur kann die Balance im Energiefluss wieder hergestellt werden. Durch die Harmonisierung des Energieflusses wird eine Schmerzlinderung erzielt.

Klinisch experimentell nachgewiesene Wirkung der Akupunktur:

-      Schmerzlindernd

-      Entspannend

-      Entzündungshemmend

-      Stimmungsaufhellend

-      Immunstärkend

 

Akupunktur nach Yamamoto

Schädel-Akupunktur geht auf den japanischen Arzt Dr. Yamamoto zurück. Hier werden Reaktionsstellen auf der Schädeldecke behandelt, die den einzelnen Körperregionen entsprechen. Es kommt zur raschen Besserung der Beschwerden.

 

Schröpfkopfmassage

Ein trockenes Schröpfverfahren, hier wird die Haut mit Öl eingerieben und danach durch den Unterdruck des Schröpfglases behandelt. Es kommt zu einer deutliche verbesserten Durchblutung der Haut, Förderung des lokalen Gewebestoffwechsels, einer mechanische Wirkung auf die Muskulatur (Lockerung, Entspannung) und Steigerung des Lymphabflusses.


Ernährung und Mikronährstoffe in der Schmerztherapie

In der Schmerztherapie spielt die richtige Ernährung eine entscheidende Rolle.

Die richtige Ernährung ist weit mehr als die Aufnahme von Makronährstoffen in Form von Kalorien und Mikronährstoffen in Form von Vitaminen, Mineralstoffen & Co.

  • Welche Lebensmittel wirken als Schmerztrigger und sollten vermieden werden? 
  • Welche Lebensmittel wirken sofort schmerzlindernd? 
  • Welche Lebensmittel können Schmerzen verstärken? 
  • Welche Mikronährstoffe sind bei Schmerzen besonders wichtig und warum?

Diese Fragen kann ich Ihnen gerne bei einem persönlichen Beratungsgespräch beantworten.


Taping

Ein Kinesio-Tape (Physio-Tape, Muskel-Tape) ist eine Art hochelastisches Pflaster aus Stoff. Kinesiologisches Tapen beeinflusst das neurologische und lymphatische System des Körpers. Es wirkt auf Muskeln, Sehnen, Gelenke und Organe und regt körpereigene Selbstheilungsprozesse an.

Bei folgenden Problematiken kann man das Tape anwenden:

-      Muskelverletzungen (Schmerzen, Zerrungen, Überlastung, Entzündungen, Faserrisse, ...)

-      Gelenkverletzungen (Schmerzen, Überlastung, Entzündungen, Schwellung, Instabilität, ...)

-      Bandverletzungen (Schmerzen, Überlastung, Entzündungen, Bänderriss, ...)

-      Migräne

-      Wassereinlagerungen (Ödeme)

 

Mesotherapie

Die Mesotherapie wurde in den 60’er Jahren vom französischen Arzt Michel Pistor entwickelt. Bei dieser Behandlungsmethode, werden mit extrem feinen Nadeln speziell auf den Patienten abgestimmte Wirkstoffe in die Haut, an der zu behandelnden Stelle injiziert.

 

Dorn und Breuß – sanfte Wirbelsäulentherapie

Die Dorn-Methode ist eine vom Allgäuer Dieter Dorn um 1975 entwickelte manuelle Methode. Bewegungsmangel und Fehlbelastungen führen zu Fehlstellungen der Wirbelsäule und des Beckens, Ursache der meisten Rückenprobleme, aber auch zahlreicher anderer Beschwerden. In der Dorn-Therapie werden verschobene Wirbel ertastet und mit gezieltem Druck des Therapeuten zusammen mit der Eigenbewegung des Patienten wieder in die richtige Position gebracht.
Die Breuß-Massage ist eine sanfte, energetische Rückenmassage, entwickelt vom österreichischen Heiler Rudolf Breuß. Sie löst körperliche und seelische Verspannungen und dient der Regeneration der Bandscheiben.

Anwendungsgebiete der Dorn-Therapie:

-    Ischialgien

-    HWS-Syndrom

-    Beschwerden im Ledenwirbelsäulenbereich

-    Beschwerden im Brustwirbelsäulenbereich, wie z.B. taube Fingerspitzen, eingeschlafene Hände

-    Migräne

-    Blockierungen einzelner Wirbel

-    Beinlängenunterschiede

 

Golgi-Therapie


Bei Schmerzen im Bewegungsapparat liegen fast immer akut oder chronisch verkürzte Muskeln als Ursache der Symptome vor.
Muskelschmerzen sind Meister der Täuschung. Sie können z. B. Ischiasprobleme vortäuschen. Gelenkschäden sind häufig die langfristige Folge von Dysbalancen der zugehörigen Muskeln. Der italienische Arzt und Nobelpreisträger Camillo Golgi entdeckte im Muskel-Sehnen-Bereich Propriozeptoren. Diese Golgi-Punkte sind stimulierbar und reagieren z.B. unmittelbar auf Druck. Ist der Druckimpuls stark genug, wird der entsprechende Muskel sofort entspannt und der dazugehörige Antagonist aktiviert. Die Muskeldysbalance löst sich spontan auf.

Mit der Golgi-Punkt-Therapie lassen sich prinzipiell alle Schmerzen verblüffend einfach und schnell behandeln z.B.:

-    Kopfschmerz, Schwindel, Neuralgien

-    Schmerzen an der Wirbelsäule (u.a. Skoliose)

-    jede Art von Schulter-Arm-Syndromen, Karpaltunnelsyndrom, Tennis-/Golferellenbogen, Daumen- und Fingergelenkproblem

-    Bein-, Hüft-, Knie- und Fußbeschwerden

-    Kraftlosigkeiten, u.v.m.


Allergiebehandlung

Durch Kontakt mit Allergenen, z.B. in Form von Pollen (Erle, Birke, Hasel, Hausstaub, Milben usw.), bilden sich spezielle Antikörper (IgE). Kommt es zu einem Allergenkontakt, wird Histamin frei gesetzt, dass Symptome wie
- ständiges niesen
- tränende und juckende Augen und
- Atemnot auslösen kann.

Allergien können naturheilkundlich behandelt werden, was auch eine neue Studie der Charite Berlin belegt. 


Ich biete Ihnen hier ein ganzheitliches Programm an, auf Sie persönlich abgestimmt, dieses besteht aus Akupunktur und Injektionen.

Optimal ist der Beginn der Therapie vor Auftreten der ersten Symptome, es kann aber auch begonnen werden, wenn Symptome bestehen.



Untersuchungsmethoden: 


Blutuntersuchungen

Stuhlanalyse:

Der Darm spielt eine große Rolle bei der Gesunderhaltung des Immunsystems, innerer Organe aber auch dem Gehirn "Darm-Hirn-Achse" und der Psyche.

Durchfälle, Blähungen, Sodbrennen, Allergien, Hautprobleme und der bekannte Reizdarm sind Beschwerden die viele Menschen leider nur all zu gut kennen.
Mit einer Stuhlanalyse kann man die Flora (Bakterienarten), Entzündungen, das sog. "leaky gut-Syndrom" und noch einiges mehr ermitteln.
Diese Probleme können oft zu den oben genannten Erkrankungen führen .
Es gibt viele naturheilkundliche Ansätze um diverse Darmproblematiken deutlich zu lindern

Untersuchung der Omega-3-Fettsäuren:

Hier erfolgt ein Test durch Trockenblut aus der Fingerbeere. 

Dieser Test misst 11 Fettsäuren in Ihrem Blut. Er gibt Auskunft üb der die Omega-6/3-Balance 

Warum?

Die Omega-3-Fettsäuren sind gesund und lebensnotwendig. Sie verbessern die Fließeigenschaften des Blutes und verbessern die Blutgerinnung, außerdem wirkt der Blutdruck gesenkt und sie wirken entzündungshemmend. 

Großes Einsatzgebiete der Omega-3-Fettsäuren: 

- chronische Entzündungen

- Neurologische Krankheiten

- Herzprobleme wie erhöhtem Blutdruck, Arteriosklerose und erhöhtem Triglyceriden

- Stimmungsschwankungen wie auch Depressionen

- Gelenkproblemen

- Darmproblematiken

- Unfruchtbarkeit

- Konzentrationsproblemen und Lernschwierigkeiten, oft auch bei Kindern